www.hessen-agentur.de

Servicestelle Vitale Orte 2030

Bild

Die Servicestelle Vitale Orte 2030 bündelt auf der Website „Vitale Orte“ Informationen rund um das Thema „Demografie im ländlichen Raum“. So wichtig die Bereitstellung von Informationsmaterial ist – der persönliche Erfahrungsaustausch darf nicht fehlen. Hierfür organisiert die Servicestelle „Praxisforen“, in deren Mittelpunkt Projekte stehen, mit denen es gelungen ist, vor Ort Folgen des demografischen Wandels zu mildern. Die Praxisforen geben den Teilnehmern Anregungen, selbst ein Projekt in Angriff zu nehmen und neue Wege zu gehen. Außerdem stehen die Mitarbeiterinnen der Servicestelle gerne für Vorträge und als Diskussionspartner in kommunalen Gremien zur Verfügung.

Die Servicestelle Vitale Orte 2030 ist ein Projekt der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Hessen. Ziel der Servicestelle ist die Unterstützung aller Akteure, die dazu beitragen wollen, dass ihr Ort – trotz des demografischen Wandels – ein lebendiger Ort bleibt, in dem alte und junge Menschen gerne leben.

www.vitale-orte.hessen-nachhaltig.de/de/

www.hessen-agentur.de
Diese Seite teilen:

Tradition und Moderne – BAUKULTUR im ländlichen Raum



Constantin Meyer Photographie, Köln Bild: Constantin Meyer Photographie, Köln

Die Servicestelle Vitale Orte veranstaltet im Auftrag des Hessischen Umweltministeriums am 12. Juli 2017 in Eschwege das Praxisforum „Baukultur im ländlichen Raum“.

Baukultur ist ein Stück Heimat – besonders in unseren Dörfern und Landstädten. Sie stiftet Identität, erhält Werte und weckt das Interesse von Gästen. Sie stärkt die Orte – kurz – sie ist ein wichtiger Standortfaktor für ländliche Gemeinden. Viele Mitstreiter und ein langer Atem sind nötig, um gute Baukultur zu entwickeln. Zeitgemäße Ansprüche wie Funktionalität, Energieeffizienz, Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit gilt es zu berücksichtigen und mit einer guten Gestaltung zu verbinden, die Raum für Neues gibt aber auch baukulturelles Erbe bewahrt. Dafür arbeiten Fachleute zusammen mit Bauherren, Behörden und Dorfgemeinschaften. Fördermittel aus verschiedenen Programmen unterstützen sie dabei.

Im Praxisforum werden die Handlungsempfehlungen der Bundesstiftung Baukultur und gute Beispiele aus Hessen vorgestellt. Ein Landkreis zeigt, wie regionale Identität durch Architektur und Baukultur unterstützt werden kann. Die Landesinitiative +Baukultur in Hessen informiert über ihre aktuellen Vorhaben.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich für ländliche Baukultur interessieren und engagieren. Sie will weitere Akteurinnen und Akteure sensibilisieren und motivieren, sich für gute Baukultur auf dem Land einzusetzen, sodass zeitgemäßes ländliches Bauen zur Zukunftsfähigkeit unserer Orte beiträgt.

Programm und Anmeldung finden Sie hier.

Haben Sie Fragen zum demografischen Wandel im ländlichen Raum? Wie wird sich die Bevölkerung in Ihrem Ort entwickeln? Welche Probleme sind zu erwarten? Was kann man tun?

Die Servicestelle Vitale Orte 2030 unterstützt Sie gerne. Sie erreichen uns unter Tel.: 0611 95017-8373 oder Sie besuchen die Website Vitale Orte 2030.




www.hessen-agentur.de
www.hessen-agentur.de

Servicestelle Vitale Orte 2030

Bild
© Dr Ludwig Kreitner
zur Recherche
www.hessen-agentur.de

Gemeindedatenbank Demografischer Wandel