www.hessen-agentur.de

Wirtschaftsforschung & Landesentwicklung


  • Brexit StudieBrexit Studie
1 2 3 4 5

Die Abteilung Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung berät das Land in Fragen der wirtschaftlichen, demografischen, sozialen und räumlichen Entwicklung in Hessen.

Wir erstellen Analysen und Konzepte als Entscheidungsgrundlagen für Politik, Wirtschaft und Verwaltung und unterstützen Regionen und Kommunen bei der Umsetzung von Maßnahmen.

Wir bieten eine breite Palette von Dienstleistungen: Gutachten und Stellungnahmen, Beratung und Ideenfindung, Moderation und Koordination.

Unser Tätigkeitsspektrum umfasst:

  • regionale und sektorale Strukturanalysen
  • Kurz- und Langfristprognosen
  • Monitoring und wissenschaftliche Begleitung von Modellvorhaben
  • Wirkungsanalysen und Evaluierung von Programmen
  • Bedarfsanalysen und Machbarkeitsstudien
  • Primärerhebungen bei Unternehmen und Haushalten
  • Praxisforen, Workshops und Veranstaltungen

Unser Know-how umfasst:

  • langjährige Erfahrungen mit landespolitischen Themen und Fragestellungen, 
  • differenzierte Kenntnisse der Regionen und der institutionellen Strukturen, 
  • enge Kontakte zu den regionalen Akteuren,
  • qualifizierte Mitarbeiter aus den Bereichen Volkswirtschaft, Geographie und Statistik.

Unsere Themen sind:

  • Wirtschaftsentwicklung, Branchen, Märkte
  • Energiemonitoring
  • Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, ESF
  • Krankenhausplanung, Statistik, Datenanalyse
  • Demografie
  • Servicestelle Vitale Orte 2030
  • Geschäftsstelle Kreativwirtschaft
www.hessen-agentur.de

News

Diese Seite teilen:

Wirtschaftsförderung vergrößert Standflächen auf Hannover Messe



Bild:

Groß war die Nachfrage nach Plätzen an den hessischen Gemeinschaftsständen auf der Hannover Messe #HM19, die am 1. April 2019 ihre Tore öffnen wird. Die Hessen Agentur und die Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) erweiterten daher ihre Standflächen: "Digitalisierung, Vernetzung und neue Technologien bieten außerordentlich attraktive Chancen für Hessens Wirtschaft", sagt Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Entsprechend hat die Hannover Messe in den letzten Jahren stark an Bedeutung zugenommen. Al-Wazir erläutert: "Die Hannover Messe ist seit vielen Jahren ein internationaler Treffpunkt der Industrie und damit eine hervorragende Gelegenheit für hessische Unternehmen, sich über die neuesten Trends zu informieren, eigene Innovationen zu präsentieren und Kooperationen anzubahnen." Das Teamwork zwischen Hochschulen, Unternehmen und dem Land Hessen sei Erfolgsgarant für Innovationen, die beispielsweise auf dem Hochschulgemeinschaftsstand zu sehen sind:

  • Hessischer Hochschulgemeinschaftsstand (Halle 2, B25)

Die Frankfurt University of Applied Sciences, die Hochschule Darmstadt, die Technische Hochschule Mittelhessen und die Technische Universität Darmstadt präsentieren innovative und zukunftsweisende Projekte ihrer angewandten Forschung. Der Gemeinschaftsstand der Hochschulen wird von der HTAI im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst durchgeführt: "Die Hannover Messe ist die ideale Plattform für die Anbahnung von Kooperationen zwischen Unternehmen und Hochschulen", erklärt die hessische Wissenschaftsministerin Angela Dorn und betont: "Aus den Hochschulen heraus werden heutzutage wesentlich mehr Produkte bis zur Marktreife entwickelt. Dies kann mit der Unterstützung von Partnern aus der Wirtschaft schneller und stärker – auf den Markt ausgerichtet – realisiert werden. So erhalten Spin-offs eine verbesserte Position im Markt." Hessische Hochschulen setzen gezielt bei Technologie- und Designtransfer sowie kooperativen Forschungsprojekten auf die enge Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen, Verbänden und Wissenschaftseinrichtungen.

 

  • Hessische Firmengemeinschaftsstände (Halle 6, A24 und Halle 5, G18)

Nach dem Entfall der CeBIT organisiert die bei der HTAI angesiedelte Geschäftsstelle "Digitales Hessen" diesmal gleich zwei Firmengemeinschaftsstände im Auftrag der Hessischen Landesregierung: "Hessen ist das Silicon Valley Deutschlands. Welches Know-how bei uns liegt und was schon möglich ist, zeigen wir den Besucherinnen und Besuchern der Messe. 19 hessische Unternehmen, Institutionen und Start-ups nutzen in diesem Jahr die Gelegenheit, ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen im Bereich Industrie 4.0 zu präsentieren", stellt die hessische Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus fest. Auf ihrem Rundgang am ersten Messetag wird sie auch die beiden hessischen Firmengemeinschaftsstände besuchen. Unternehmen erhalten außerdem nützliche Informationen zu den Unterstützungsangeboten des Landes Hessen zur Digitalisierung – von der HTAI, sowie dem House of IT und der Wissenschaftsstadt Darmstadt, die als Mitaussteller in Hannover dabei sind.

 

  • Gemeinschaftsstand Wasserstoff und Brennstoffzellen (Halle 27, B67)

Unter dem Motto "Hydrogen – Key Element for Sector Coupling and Energy Storage" werden auf dem rund 100 m2 großen hessischen Gemeinschaftsstand im Rahmen der Leitmesse "Integrated Energy" sechs Aussteller ihre Produkte, Konzepte und Kompetenzen zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik präsentieren. Die Messebeteiligung erfolgt durch die LandesEnergieAgentur (LEA) im Auftrag des Wirtschaftsministeriums. Übergeordneter Partner und Mitaussteller des Messestandes ist die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V. (H2BZ-Initiative Hessen). Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der Hessen Agentur und der HTAI, informiert: "Neben Komponenten für Wasserstoff- und Brennstoffzellensysteme von verschiedenen Mitausstellern werden den Messebesuchern dieses Jahr ein Konzept für eine mit Solarenergie versorgte Wasserstoff-Tankstelle der Fronius Deutschland GmbH sowie ein mit Brennstoffzelle betriebener Desinfektionsmittelspender (Ophardt Hygiene und Umwelt-Campus Birkenfeld ) vorgestellt." Weitere Aussteller sind die Anleg GmbH, das Fraunhofer IEE und Continental.

 

  • Waldschmidt: "Chinesisch-deutscher Wirtschaftsdialog sehr wichtig"

Für Waldschmidt ist auch die Kontaktaufnahme zu chinesischen Unternehmen auf der Messe sehr wichtig. Am Stand der "Chinesisch-Deutschen Industriestädteallianz" (Halle 27, D42) wird der Geschäftsführer der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Landes Hessen, der die Hannover Messe vom 01. bis 03. April besuchen wird, Termine wahrnehmen: "Wir sind sehr froh über die enge Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Ein Ergebnis der FDI Roadshow der HTAI nach Shenzhen und Guangzhou im Jahr 2017 ist beispielsweise, dass sich die Stadt Bad Homburg um eine Aufnahme in diese Industriestädteallianz bemüht hat. Auf der Hannover Messe wird Oberbürgermeister Dr. Hetjes die Mitgliedsurkunde erhalten." Die HTAI will eng mit erfolgreichen Regionen in China zusammenarbeiten und die Wirtschaftsbeziehungen auf hohem Niveau stärken.

 

*******************************************************
 

Die HA Hessen Agentur GmbH ist die Dienstleistungsgesellschaft des Landes. Sie setzt Projekte, Kampagnen und Förderaktivitäten um und fungiert zudem als Berater und „Think Tank“. Ihr Kernziel ist die bestmögliche Unterstützung des Landes Hessen und anderer öffentlicher Institutionen bei der Erreichung ihrer Ziele im Rahmen der hessischen Wirtschaftsförderung. www.hessen-agentur.de

 

Die Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) ist die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Landes Hessen. Ihre zentrale Aufgabe ist die Sicherung und Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafts- und Technologiestandortes Hessen. www.htai.de

 

Informationen der HA Hessen Agentur GmbH im Social Web:

www.twitter.com/Hessen_Agentur
www.instagram.com/hessenagentur
www.facebook.com/hessenagentur
http://kurzelinks.de/hessenagenturyoutube

 

Informationen der Hessen Trade & Invest GmbH im Social Web:
www.twitter.com/HTAI_Hessen
www.twitter.com/investinhessen
www.facebook.com/hessentradeinvest
www.instagram.com/hessenagentur
www.youtube.com/user/hessentradeandinvest

 

Kontakt:

HA Hessen Agentur GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden

Thorsten Schulte
Leiter der Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 611 95017 8114
Mail: presse@hessen-agentur.de

 




www.hessen-agentur.de

Ansprechpartner

Anja Gauler
Abteilungsleiterin Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung
+49 611 / 950 17-8238
anja.gauler@hessen-agentur.de

www.hessen-agentur.de

Unser Regionalbüro in Kassel

HA Hessen Agentur GmbH
Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung
Ständeplatz 15
34117 Kassel
+49 611 / 95017-8710

www.hessen-agentur.de

Publikationen

Broschüre zurück Broschüre vor

PDF-Dokument MB
Erscheinungsdatum: