www.hessen-agentur.de

Kommunalentwicklung und Städtebauförderung


  • Städtebauförderung - Lebendige Zentren: Mehr Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum bietet der neugestaltete Universitätsplatz in FuldaStädtebauförderung - Lebendige Zentren: Mehr Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum bietet der neugestaltete Universitätsplatz in Fulda
    © Hessen Agentur
1 2 3

Innerhalb unseres Themenfeldes Kommunalentwicklung und Städtebauförderung beraten wir das Land in Fragen der räumlichen und städtebaulichen Entwicklung in Hessen und unterstützen das Land und die Kommunen bei der Umsetzung der Städtebauförderprogramme.

Wir bieten eine breite Palette von Dienstleistungen: Beratung und Ideenfindung, Projektsteuerung und -management, Moderation und Koordination.

Unser Tätigkeitsspektrum umfasst:

  • Analysen zur Kommunalentwicklung und zur Standortentwicklung
  • Begleitung der Umsetzung von Städtebauförderungsprogrammen (Beratung und Steuerung)
  • Evaluierung von Förderprogrammen
  • Fachliche Begleitung der "Allianz für Wohnen in Hessen"
  • Konzeption und Durchführung von Wettbewerben
  • Konzeption, Durchführung und Moderation von Workshops, Fachforen und Veranstaltungen

Unser Know-how umfasst:

  • langjährige Erfahrungen mit landespolitischen Themen und Fragestellungen,
  • differenzierte Kenntnisse der Regionen und der institutionellen Strukturen,
  • enge Kontakte zu den regionalen Akteuren,
  • qualifizierte Mitarbeiter aus den Bereichen Stadt- und Regionalplanung, Geographie, Architektur, Ingenieurwesen

Unsere Themenfelder sind:

www.hessen-agentur.de

News

Diese Seite teilen:

Aktion "Zusammen HANDELN" – Städtisches Leben in der Pandemie



Illustration: © Reinhold Weber Bild: Illustration: © Reinhold Weber

Der hessische Innenstadt-Wettbewerb "Ab in die Mitte!" wurde dieses Jahr angesichts der Corona-Pandemie durch die Aktion "Zusammen HANDELN" erweitert. Ideen zur "Wieder"-Belebung der Innenstädte waren gefragt, für Projekte zur Vitalisierung von Stadt- und Ortskernen standen 160.000 Euro bereit.

Zahlreiche Innenstadtakteure aus den unterschiedlichsten Bereichen haben die Herausforderungen des Wettbewerbs angenommen – mit Erfindungsreichtum, Innovation und Kreativität, mit greifbaren und anwendbaren Ideen.

"Überall in Hessen gibt es kreative Antworten auf die Corona-Auswirkung, zum Beispiel Lieferdienste per Lastenrad oder Gutscheinaktionen für den lokalen Einzelhandel", erklärte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Freitag in Wiesbaden. "Mit dem Wettbewerb wollen wir sie bekannt machen und dazu anregen, weitere Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Überrascht hat mich der Ideenreichtum der Menschen in den hessischen Städten und Gemeinden", freute sich Al-Wazir. Es sei beeindruckend, in welch kurzer Zeit und wie unbürokratisch die Ideen umgesetzt wurden. "Ich freue mich, einige herausragende Beispiele, die Solidarität, Aktivität und das Engagement vieler widerspiegeln, auszeichnen zu können", so der Minister. 
 

Die Preisträger:

  • Erlebnis.Alsfeld: #alsfeldhaeltzusammen (10.000 Euro) 

  • Bad Camberg / Amthof Galerie: „"Gemeinsam für Bad Camberg (Handeln für das Ganze – Suchen, finden, gestalten)" (10.000 Euro) 

  • Bad Salzschlirf Touristik & Service GmbH: "Wir lassen unseren Kern erleuchten" (8.000 Euro) 

  • Stadtentwicklung Bebra GmbH: "Bebra liefert – zusammen gegen Corona für eine lebenswerte Innenstadt" (15.000 Euro) 

  • Frankenberg: Tanzschule Müller "Kultur Labor" (6.000 Euro) 

  • Frankfurt am Main: Wirtschaftsdienst des Hessischen Handels GmbH "Visionsbüro Frankfurt zweinull" (8.000 Euro) 

  • Friedberg hat’s: "Machen wir das Beste draus" (17.000 Euro) 

  • Stadt Fulda: "Mit ABST®AND kultigste Sommer in Fulda" (15.000 Euro) 

  • Geisenheimer Aktiv Gruppe e.V.: Einkaufen in Geisenheim (8.000 Euro) 

  • Stadt Kirchhain: Natürlich gemeinsam Handeln – zusammen erfolgreich (8.000 Euro) 

  • Stadtmarketing Lauterbach e. V.: "Wir für Lauterbach – Regional und Digital" (7.000 Euro) 

  • Offenbach am Main: Digital Retro Park e. V. Verein für Digitalkultur Ein "Windgarten" als Eingang zur Innenstadt (15.000 Euro) 

  • Stadt Rüsselsheim am Main: Kulturbühne Rüsselsheim am Main (8.000 Euro) 

  • Landeshauptstadt Wiesbaden: EMILIE – Emissionsfreie Lieferlogistik (15.000 Euro) 

  • Witzenhausen: Aktionsgemeinschaft Handel und Gewerbe witzenhausen.shop – der lokale online-marktplatz (10.000 Euro)


"Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen" ist eine Gemeinschaftsaktion des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, der Fokus Development AG, der REWE Markt GmbH Region Mitte, des Handelsverbands Hessen, der Binding Brauerei, der SK Standort & Kommune Beratungs GmbH, der Firma Rinn Beton- und Natursteine GmbH sowie des Hessischen Städtetages, des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, des Hessischen Industrie- und Handelskammertags, der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern, dem DEHOGA Hessen e.V. und der HA Hessen Agentur GmbH.

Als Medienpartner unterstützen hr4, die Frankfurter Allgemeine Metropol und die Hessisch-Niedersächsische Allgemeine die Kampagne.

Die Hessen Agentur ist als eine der Initiatoren auch in der Jury des Sonderwettbewerbs vertreten.




www.hessen-agentur.de

Ansprechpartner

Anja Gauler
Abteilungsleiterin Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung
+49 611 / 950 17-8238
anja.gauler@hessen-agentur.de

www.hessen-agentur.de

Unser Regionalbüro in Kassel

HA Hessen Agentur GmbH
Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung
Ständeplatz 15
34117 Kassel
+49 611 / 95017-8710

www.hessen-agentur.de

Publikationen

Broschüre zurück Broschüre vor

PDF-Dokument MB
Erscheinungsdatum: