Von der Möglichkeit, wirklich etwas zu verändern

Evren Gezer spricht mit Fabienne Weihrauch und Anja Gauler über den Sozialen Zusammenhalt in Hessen - Folge 16 des Podcasts "20 Minuten Hessen" erschienen

Fabienne Weihrauch und Anja Gauler bei den Aufnahmen zur neuen Folge des Podcasts "20 Minuten Hessen"
© Salome Roessler, lensandlight

Menschen in Wohnquartieren mit besonderem Entwicklungsbedarf haben oft den Eindruck: „Wir sind eh abgehängt. Es interessiert niemand. Sonst würde es doch hier anders aussehen.“ Das berichtet Fabienne Weihrauch, Geschäftsführerin der Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. (LAG), in der neuen Folge des Podcasts „20 Minuten Hessen“. Es ist noch viel zu tun rund um Quartiere, in denen sich häufende Problemlagen zur Herausforderung für die Menschen werden, die in ihnen leben. Debatten und das gemeinsame Ringen um bessere Lebensbedingungen sind Kern der Arbeit der LAG und auch der HA Hessen Agentur GmbH.

Radio- und TV-Moderatorin Evren Gezer begrüßt in der Podcast-Folge zwei starke Frauen: Fabienne Weihrauch und Anja Gauler, die Abteilungsleiterin Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung in der Hessen Agentur ist. Beide setzen sich mit großer Kraft für Quartiere mit besonderem Entwicklungsbedarf in Hessen ein: „Wir führen viele Standortbesuche und Veranstaltungen gemeinsam durch und bringen alle an einen Tisch“, erläutert Anja Gauler. Denn der Erfahrungsaustausch muss im Mittelpunkt stehen.

„Es geht darum, Vertrauen zu gewinnen und zuzuhören. Wir wollen wirklich wissen, wo die Probleme sind“, sagt Weihrauch und betont mit Nachdruck: „Alles, was wir bisher erreicht haben, basiert auf den Menschen aus benachteiligten Quartieren. Niemand weiß besser, wo die Ecken sind, durch die man nachts nicht gehen will. Niemand weiß besser, welche Grünflächen nicht genutzt werden. Niemand weiß besser als die Jugendlichen, die dort spielen wollen, wo ein Bolzplatz fehlt.“ Die breite Beteiligung von allen Gruppen im Quartier sei wichtig, damit Investitionen ihren Nutzen voll entfalten. Und wenn Kinder später auf einem Spielplatz spielen, den sie selbst angeregt haben, „dann wachsen sie auf mit der festen Überzeugung, dass Dinge, die sie tun, etwas verändern können“, so Weihrauch.

Anja Gauler: „Wir kümmern uns um verdichtete Problemlagen“

Anja Gauler spricht im Podcast von „Blockbebauung“ und „verdichteten Problemlagen“, denen insbesondere mit dem Städtebauförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ begegnet wird. Im Fokus steht eine Förderung von Stadtquartieren mit besonderen sozialen oder wirtschaftlichen Herausforderungen. Die Hessen Agentur kümmert sich vor allem um den städtebaulichen Bereich. „Mit der LAG arbeiten wir im Bereich der Aktivierung der Bewohnerschaft und der Gemeinwesenarbeit zusammen. Da geht es um die Gestaltung des öffentlichen Raums, den Ausbau der sozialen Infrastruktur, aber auch um eine Erhöhung der Attraktivität des öffentlichen Raums beispielsweise durch Grünanlagen“, erklärt Gauler.

Seit 25 Jahren besteht das Städtebauförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“. Seit dem Jahr 1999 wurden 73 Gesamtmaßnahmen gefördert. Insgesamt wurden rund 380 Mio. Euro Fördermittel vom Bund und vom Land Hessen bewilligt. Damit konnten Maßnahmen mit Kosten von über 560 Mio. Euro umgesetzt werden. Zurzeit sind 18 hessische Kommunen mit insgesamt 26 Quartieren im Programm Sozialer Zusammenhalt aktiv. „Die Hessen Agentur ist dabei die Schnittstelle zwischen dem Land – dem hessischen Wirtschaftsministerium – und den Kommunen“, sagt Gauler. Die HA steuert die Projekte und berät die Kommunen zu allen Fragen der Förderung: „Es wird konzeptionell beraten und geprüft, ob geplante Maßnahmen förderfähig sind.“ Anja Gauler erklärt im Podcast anhand konkreter Beispiele in Fulda und Stadtallendorf, welche Projekte gefördert werden können – und ruft Kommunen dazu auf, sich für die nächste Förderperiode des Programms zu bewerben.

50 Jahre Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V.

Eine große Veranstaltung steht am 15. Juni an. Dann feiert die LAG ihr 50-jähriges Bestehen. Geplant ist ein Festival mit Netzwerkpartnern, Förderern, Weggefährten und Menschen aus den Quartieren im Circus Waldoni/ Creativhof in Darmstadt-Eberstadt. Alle, die Interesse an der Arbeit der LAG haben, sind eingeladen, nach Darmstadt zu kommen und mitzufeiern: „Wir wollen gemeinsam die Geschichte der LAG Revue passieren lassen, in die Zukunft schauen und feiern – mit Musik, Essen und Zirkusatmosphäre.“ Die Hessen Agentur unterstützt das Festival als Sponsor.

Der Podcast „20 Minuten Hessen“ begibt sich in eine Sommerpause und kehrt im Herbst mit einer vierten Staffel zurück. Alle Folgen von „20 Minuten Hessen“ gibt es auf dem Blog hessisch.de sowie auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

Ansprechpartner

Thorsten Schulte

Thorsten Schulte

Leiter der Stabsstelle Unternehmenskommunikation, Strategische Projekte und Büro der Geschäftsführung

+49 611 95017 8114

Anja Gauler

Anja Gauler

Abteilungsleiterin Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung

Abteilung

Wirtschaftsforschung & Landesentwicklung

+49 611 95017 8238