www.hessen-agentur.de

Wirtschaftsforschung & Landesentwicklung


  • Brexit StudieBrexit Studie
1 2 3 4 5

Die Abteilung Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung berät das Land in Fragen der wirtschaftlichen, demografischen, sozialen und räumlichen Entwicklung in Hessen.

Wir erstellen Analysen und Konzepte als Entscheidungsgrundlagen für Politik, Wirtschaft und Verwaltung und unterstützen Regionen und Kommunen bei der Umsetzung von Maßnahmen.

Wir bieten eine breite Palette von Dienstleistungen: Gutachten und Stellungnahmen, Beratung und Ideenfindung, Moderation und Koordination.

Unser Tätigkeitsspektrum umfasst:

  • regionale und sektorale Strukturanalysen
  • Kurz- und Langfristprognosen
  • Monitoring und wissenschaftliche Begleitung von Modellvorhaben
  • Wirkungsanalysen und Evaluierung von Programmen
  • Bedarfsanalysen und Machbarkeitsstudien
  • Primärerhebungen bei Unternehmen und Haushalten
  • Praxisforen, Workshops und Veranstaltungen

Unser Know-how umfasst:

  • langjährige Erfahrungen mit landespolitischen Themen und Fragestellungen, 
  • differenzierte Kenntnisse der Regionen und der institutionellen Strukturen, 
  • enge Kontakte zu den regionalen Akteuren,
  • qualifizierte Mitarbeiter aus den Bereichen Volkswirtschaft, Geographie und Statistik.

Unsere Themen sind:

  • Wirtschaftsentwicklung, Branchen, Märkte
  • Energiemonitoring
  • Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, ESF
  • Krankenhausplanung, Statistik, Datenanalyse
  • Demografie
  • Servicestelle Vitale Orte 2030
  • Geschäftsstelle Kreativwirtschaft
www.hessen-agentur.de

News

Diese Seite teilen:

Was die EU für Kreative tun muss



Foto: Jürgen Schmidt-Lohmann Bild: Foto: Jürgen Schmidt-Lohmann

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat die Leistungen der EU für die Kreativbranche gewürdigt: "Mit der Aufhebung des Geo-Blockings, der Erleichterung des grenzüberschreitenden Online-Handels, der Abschaffung der Roaming-Gebühren und der Urheberrechtsreform sind wir einem digitalen Binnenmarkt schon näher gekommen", sagte der Minister am Freitag auf dem 3. Kreativwirtschaftstag. Al-Wazir warnte davor, Freizügigkeit und kulturellen Austausch einzuschränken: "Populistische und nationalistische Europafeinde haben Zulauf. Aber man darf nicht vergessen, dass wir Europäer in der Gemeinschaft viel mehr für Frieden, Freiheit und bessere Lebensverhältnisse erreichen, als alleine."

 

 

Thema des Kreativwirtschaftstags in diesem Jahr war "Europe Calling". Unter anderem wurden europäische Förderangebote für Kreativunternehmen diskutiert. Ehrengast war der Schweizer Konzeptkünstler und Elektropop-Pionier Dieter Maier (Yello). Über 500 Teilnehmer kamen zu dem Branchentreff, der von der Geschäftsstelle Kreativwirtschaft der Hessen Agentur in Kooperation mit dem Creative Hub Frankfurt durchgeführt wird.

 

 

Auftraggeber ist das Hessische Wirtschaftsministerium. Programmpartner waren in diesem Jahr die "SEE Conference", das "NODE Forum for Digital Arts", die "Games Area Hessen", die Technische Universität (TU Darmstadt) und die Veranstaltungsreihe "Robert Johnson Theorie".

 

 

 

Pressemitteilung des Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen




www.hessen-agentur.de

Ansprechpartner

Anja Gauler
Abteilungsleiterin Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung
+49 611 / 950 17-8238
anja.gauler@hessen-agentur.de

www.hessen-agentur.de

Unser Regionalbüro in Kassel

HA Hessen Agentur GmbH
Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung
Ständeplatz 15
34117 Kassel
+49 611 / 95017-8710

www.hessen-agentur.de

Publikationen

Broschüre zurück Broschüre vor

PDF-Dokument MB
Erscheinungsdatum: