Hessen Agentur vergibt zum zweiten Mal Förderpreise an musikalischen Nachwuchs

Folke Mühlhölzer: „Wir unterstreichen mit den Preisen die Bedeutung der Musik in der Corona-Krise“

© Salome Roessler

Der Schock über das abgesagte Rheingau Musik Festival nebst weihnachtlichen Folgeveranstaltungen sitzt noch immer tief. Aufgrund der Festivalabsage konnte im Sommer auch das Podium für den musikalischen Nachwuchs, der traditionelle „Klassik-Marathon“ auf Schloss Johannisberg, nicht stattfinden. Die Förderpreise der Hessen Agentur in Höhe von jeweils 1.000 Euro pro Künstler und Ensemble, die beim „Klassik-Marathon“ des Rheingau Musik Festivals aufgetreten wären, wurden trotzdem vergeben.

„Diese Talente bereichern die Musikwelt, und es war vollkommen klar, dass wir trotz des ausgefallenen Festivals die Preise vergeben“, sagt Folke Mühlhölzer, Vorsitzender der Geschäftsführung der HA Hessen Agentur GmbH. „Wir unterstreichen mit den Preisen die Bedeutung der Musik in der Corona-Krise. Wir werden auch weiterhin Augen und Ohren offenhalten, um die musikalische Weiterentwicklung dieser außergewöhnlich talentierten, jungen Menschen zu verfolgen. Man sieht sich immer zweimal im Leben.“ Schließlich werde für den Sommer 2021 der nächste ‚Klassik Marathon‘ geplant. „Es ist beeindruckend, wie sich das Rheingau Musik Festival mit innovativen Konzepten wie den Online-Konzerten 2020 und neuen Formaten 2021 gegen die Pandemie stemmt. Musik ist wichtig. Sie bringt Hoffnung. Wir brauchen diese jungen Künstler“, betont Mühlhölzer. Das Yugen Trio ist der Meinung, dass „die Musik in jeglicher Phase eine bedeutsame Rolle spielen kann. Die Kammermusik, der Austausch und die emotionale Nähe zwischen den Individuen kann überdies als helfender Ausgleich in dieser schwierigen Periode betrachtet werden.“ Pianist Nuron Mukumi dankte stellvertretend für die ausgezeichneten Talente: „Künstler sind in dieser Zeit wirklich auf Unterstützung angewiesen – monetär, vor allem aber auch emotional. Sie setzen ein Zeichen – und das ist ganz großartig!“

Die 2020 mit dem Förderpreis der Hessen Agentur ausgezeichneten Solisten und Ensembles des „Klassik-Marathons“ des Rheingau Musik Festivals sind:

  • Nuron Mukumi aus Usbekistan (Piano),
  • Jonathan Swensen und Gustav Piekut aus Dänemark (Cello),
  • Joshua Brown aus den USA (Violine),
  • Lea Maria Löffler aus Deutschland (Harfe) und das
  • Yugen Trio mit Mika Yamamoto, Mariko Nishikawa und Juan Raso aus Japan und Spanien (Piano, Violine, Cello).

Die Statements der Ausgezeichneten sowie Fotos können angefordert werden unter: presse@hessen-agentur.de

Das Konzertformat „Klassik-Marathon“ bietet jungen Talenten, die noch am Beginn ihrer musikalischen Karriere stehen, ein Podium. Sie bekommen die Gelegenheit, sich einem breiten Publikum zu präsentieren. Der Förderpreis der Hessen Agentur in Höhe von jeweils 1.000 Euro pro Künstler und Ensemble, unterstützt deren musikalische Entwicklung. Neben dem „Klassik-Marathon“ setzt sich die Hessen Agentur im Rahmen ihres Jugendprojektes für wechselnde Initiativen ein, die die Förderung von musikalischen Talenten aus Hessen in den Fokus nehmen.

Der nächste „Klassik-Marathon“ findet am Samstag, den 21. August 2021, im Rahmen des Rheingau Musik Festivals (26. Juni bis 5. September 2021) auf Schloss Johannisberg statt.



Die HA Hessen Agentur GmbH ist die Dienstleistungsgesellschaft des Landes. Sie setzt Projekte, Kampagnen und Förderaktivitäten um und fungiert zudem als Berater und „Think Tank“. Ihr Kernziel ist die bestmögliche Unterstützung des Landes Hessen und anderer öffentlicher Institutionen bei der Erreichung ihrer Ziele im Rahmen der hessischen Wirtschaftsförderung. Weitere Informationen finden Sie unter www.hessen-agentur.de * hessisch.de