Wer gewinnt den Hessischen Staatspreis für innovative Energielösungen 2020?

Am 18. November 2020 wird bekannt gegeben, wer dieses Jahr die Auszeichnung erhält. Das Preisgeld beträgt insgesamt 32.500 Euro.

© LEA Hessen

Die Fach-Jury des Hessischen Staatspreises für innovative Energielösungen hat nach intensiven Diskussionen ihre Bewertungen abgeschlossen und die Finalisten für die Wettbewerbsphase 2020 festgelegt.

Die Preisträger werden am 18. November 2020 von 16 bis 18 Uhr im Rahmen des digital stattfindenden Zukunftsforums Energie & Klima prämiert. Die Preisverleihung wird über die Plattform des Zukunftsforums übertragen (https://www.zufo-energie-klima.de).

Mit dem Staatspreis für innovative Energielösungen prämiert das Hessische Wirtschaftsministerium Konzepte zur Erzeugung, Speicherung, Verteilung und Nutzung von Energie. Der Wettbewerb soll als Innovationstreiber fungieren.

Die Anzahl an Bewerbungen und das damit verbundene Engagement aller Teilnehmenden zeigt, dass die Energiewende in Hessen erfolgreich umgesetzt wird: Die Jury hatte die Qual der Wahl, aus über 35 eingereichten Beiträgen die nunmehr 10 Finalisten auszuwählen. Von diesen Finalisten werden fünf Bewerber mit dem Hessischen Staatspreis für innovative Energielösungen ausgezeichnet.

Es bleibt also spannend!

Wer sind die diesjährigen Finalisten?

  • ESM Energie- und Schwingungstechnik Mitsch GmbH aus Heppenheim mit ihrem Ansatz zur „Innerbetrieblichen Energiewende“
  • etalytics GmbH aus Darmstadt mit dem Produkt „KI-basiertes Energiedatenmanagement zur Steigerung der Energieeffizienz und Energieflexibilität“
  • Fahrzeugmanagement Region Frankfurt RheinMain GmbH / Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH mit Sitz in Hofheim am Taunus mit dem Projekt „Schienenpersonenverkehr mit CO2-freier Antriebstechnik unter Verwendung von Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie“
  • Michael Metz aus Solms mit dem Projekt „Defossiliertes Kraftwerk – ein nahezu autarkes Bio-Wohnhaus“
  • Mustergeflügelhof Leonhard Häde GmbH aus Alheim mit dem Projekt „Das 0g CO2 Ei“
  • Nanoscale Glasstec GmbH aus Kassel mit dem Produkt „Mikrospiegel-basierte aktive Fenster“
  • der Odenwaldkreis mit dem Projekt „Smarte Schule – Effizienz durch Digitalisierung der Heizungstechnik“ an einer Schule in Michelstadt
  • Reck Elektrofahrzeuge aus Ober-Ramstadt mit dem Produkt „SurbX – ein E-Lastenroller für Transport- und Citylogistik“
  • Andreas Wächter & Lukas Kluy von der TU Darmstadt mit ihrer Arbeit zu „ProWiN: Proaktive und wirtschaftliche Erschließung von Energieeffizienzpotentialen neuer Technologien“
  • die Wöhlerschule aus Frankfurt am Main mit dem Schülerprojekt „Energieautarke Pyramide“

Ausführliche Informationen zu den Finalisten finden Sie unter www.hessischer-staatspreis-energie.de

Anmelden zum kostenfreien Zukunftsforum Energie & Klima können Sie sich noch bis zum 12.11.2020 unter https://www.zufo-energie-klima.de/

*******************************************************

Die LandesEnergieAgentur Hessen GmbH (LEA) in Wiesbaden übernimmt seit 2017 im Auftrag der Hessischen Landesregierung zentrale Aufgaben bei der Umsetzung der Energiewende und des Klimaschutzes. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten richtet sich an hessische Kommunen, die Unterstützung bei Strategien und Maßnahmen zum Klimaschutz und zum Ausbau erneuerbarer Energien erhalten können. Die LEA versteht sich auch als Informationsplattform und bündelt dazu hessenweit Expertenwissen für Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen und Organisationen. Mehr Informationen über die LEA finden Sie unter https://www.lea-hessen.de/