Jugend-Europa-Festival "Hey, Europe!" - Webseite online

Bereits seit dem letzten Jahr arbeitet das Europaressort gemeinsam mit einem Team von Jugendlichen aus ganz Hessen an der Planung einer Jugend-Europa-Konferenz. Daraus entstanden ist ein spannendes Mitmachkonzept für junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren in Festivalform.

Jugend-Europakonferenz am 24.09.22 in Hanau
© Hessen Agentur

Unter dem Motto „Hey, Europe! #wirmacheneuropa“ wird das Festival eine Plattform bieten, sich aktiv an der Gestaltung Europas zu beteiligen. In knapp drei Monaten geht es los. Jetzt ist auch die Festivalwebseite heyeurope.de online. Interessenten können sich nicht nur über das HeyEuropeFestival informieren, sondern auch Stück für Stück den Fortschritt der Planungen verfolgen.

„Die Planung einer Konferenz mit mehreren hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist eine Herausforderung. Wir sind froh, dass wir mit dem Congress Park Hanau entsprechende Räumlichkeiten gefunden haben und dass wir auch von der Stadt Hanau eine tolle Unterstützung erfahren. Das Festival ist aber kein Selbstzweck. Nie war die Idee eines gemeinsamen Europas wichtiger als heute und selten war die Zukunft in Europa so ungewiss. Der Krieg in der Ukraine ist auch für viele Jugendliche ein einschneidendes Erlebnis. Täglich werden sie in der Berichterstattung, aber auch in der Schule, beim Sport oder in der Freizeit mit dem Thema konfrontiert. Sei es durch die furchtbaren Bilder aus den zerstörten Städten in der Ukraine oder durch Berichte von neuen Mitschülerinnen und Mitschülern, die noch vor wenigen Monaten in der Ukraine lebten und sich nicht vorstellen konnten, heute als Flüchtlinge in Deutschland zur Schule zu gehen. Es ist deshalb wichtig, gemeinsam mit Jugendlichen über die Zukunft zu sprechen, aufzuklären was da gerade passiert und darüber zu diskutieren, welche Rolle der EU dabei zukommt. Krieg und Frieden, Klima- und Umweltschutz, Digitalisierung und die Verantwortung Europas in der Welt: Die Themen auf dem HeyEuropeFestival werden vielfältig, bunt und kontrovers sein“, erläuterte Europaministerin Lucia Puttrich und ergänzte: „Mit dem Festival wollen wir Jugendlichen zeigen, dass sie und ihre Themen ernst genommen werden und dass es die Aufgabe der Handelnden ist, auch eine Politik für die nachfolgenden Generationen zu machen. Ich werbe deshalb in der Politik, der Wissenschaft, der Wirtschaft und in der Kunstszene dafür, sich auch als Erwachsener mit seinem Know-How an dem Festival zu beteiligen. Entweder als Themenpate oder als Gesprächspartner für die Jugendlichen. Insoweit verstehe ich das HeyEuropeFestival auch als Chance, sich über die Generationen hinweg auszutauschen.“

Hintergrund

Während des Festivals werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Form verschiedener Partizipationsformate, wie zum Beispiel Workshops, Planspielen und Paneldiskussionen, Ideen sammeln und sich zu diesen austauschen. Moderiert und begleitet werden die unterschiedlichen Foren von Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Zudem gibt es ein buntes Programm aus Musik, Kunst und Kultur. Tickets können ab Juli 2022 über die Event-Webseite heyeurope.de gebucht werden. Der Eintritt ist kostenlos.

Ansprechpartner

Thorsten Schulte

Thorsten Schulte

Leiter der Stabsstelle Unternehmenskommunikation, Strategische Projekte und Büro der Geschäftsführung

+49 611 95017 8114

Sarom Yohannes

Sarom Yohannes

Projektmanagerin Events und Strategische Projekte

Abteilung

Unternehmenskommunikation

+49 611 95017 8936