Landeswettbewerb "Sozialer Zusammenhalt": Innovative Bürgerbeteiligung prämiert

Die sechs hessischen Preisträger des Bund-Länder-Programms Soziale Stadt (jetzt: Sozialer Zusammenhalt) stehen fest.

© Stadtteilbüro Hattersheim

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Bund-Länder-Programms Soziale Stadt (jetzt: Sozialer Zusammenhalt) waren in Hessen alle Akteure der sozialen Stadtteilentwicklung zur Teilnahme an einem Wettbewerb aufgerufen. Ob Kommune, Nachbarschaftsinitiative oder Stadtteilverein: Gesucht wurden innovative und erfolgreich umgesetzte Projekte und Formate der Bürgerbeteiligung.

Die sechs Preisträger sind:

  • Frankfurt am Main – Galluspark Bolzplatz: Im Gallusviertel wurden im Rahmen des Städtebauprogramms zwei Bolzplätze angelegt. Die Kinder und Jugendlichen des Quartiers wurden von Beginn an in die Gestaltung und Nutzung einbezogen.
  • Fulda – Ostend/Ziehers-Süd – Leihladen: Der Preis geht an eine Gruppe von Bewohner/innen, die einen Laden betreiben, der Gebrauchsgegenstände wie Werkzeuge, Gartengeräte oder Spiele verleiht.
  • Gießen nördliche Weststadt – Interessengemeinschaft Rotklinkersiedlung: Die IG hat den Verkauf ihrer aus den 30er Jahren stammenden Wohnsiedlung verhindert, Geld für eine denkmalgerechte Sanierung eingeworben und während der Planungen und der Ausführung zwischen Mietern und Eigentümer vermittelt.
  • Hanau südliche Innenstadt – Stadtteilverein Südlichter: Aus einer anfangs formellen Bürgerbeteiligungsgruppe im Rahmen der sozialen Stadtteilentwicklung ist ein Nachbarschaftsverein entstanden, der bis heute das Miteinander im Quartier fördert und stärkt.
  • Hattersheim Südring – Strickmob: „Strickt für die Soziale Stadt“: In Hattersheim Südring haben Bewohner/innen, Magistrat, Schulen, Vereine und viele andere einen 360 Meter langen „Schal der Solidarität“ gestrickt, um für das Weiterbestehen des Stadtteilbüros zu werben.
  • NH Projektstadt – Bürgerbeteiligung und Kommunikation PLUS: Die NH Projektstadt setzt mit ihrem Projekt auf digitale Bürgerbeteiligung, z.B. durch digitales „Crowdmapping“, Online-Spiele sowie digitale Kunst- und Filmprojekte.

Die Gewinner erhielten einen Scheck in Höhe von jeweils 3.000 Euro sowie einen Jung-Obstbaum, der gemeinschaftlich an einem besonderen Ort im Quartier gepflanzt wurde.

Ansprechpartner

Thorsten Schulte

Thorsten Schulte

Leiter der Stabsstelle Unternehmenskommunikation, Strategische Projekte und Büro der Geschäftsführung

+49 611 95017 8114

Anja Gauler

Anja Gauler

Abteilungsleiterin Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung

Abteilung

Wirtschaftsforschung & Landesentwicklung

+49 611 95017 8238