Sie befinden sich hier:
www.hessen-agentur.de

Hessische LandesEnergieAgentur (LEA)


  • Strom bewegt – Elektromobilität in Hessen
    HA Hessen Agentur GmbH
1 2 3 4
www.hessen-agentur.de

Aktivieren. Koordinieren. Umsetzen.
Das ist das Motto der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA).

LEA übernimmt im Auftrag der Hessischen Landesregierung zentrale Aufgaben bei der Umsetzung der Energiewende und des Klimaschutzes.

Ein Schwerpunkt der Aktivitäten richtet sich an hessische Kommunen, die vielfältige Unterstützung bei kommunalen Strategien und Maßnahmen zum Klimaschutz, zur Energieeffizienz, Energieeinsparung und zum Ausbau erneuerbarer Energien erhalten können.

LEA versteht sich auch als Informationsplattform und macht bei Fragen rund um Klimaschutz und zur Energiewende Informationsangebote für Bürgerinnen und Bürger und künftig auch für Unternehmen und alle Arten von Organisationen in Hessen.

Privatpersonen finden Rat und Unterstützung bei Baumaßnahmen über die Hessische Energiespar-Aktion (HESA).

Zum LEA-Angebotsspektrum zählen derzeit:

 

www.hessen-agentur.de

EU EFRE-Logo

www.hessen-agentur.de

Die Hessische LandesEnergieAgentur wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. www.efre.hessen.de

Dies betrifft die Vorhaben Bürgerforum Energieland Hessen, Hessische Energiespar-Aktion, Fördermittelberatung, Fachtechnische Dienstleistungen, Energieeffizienz-Netzwerke, Contracting und Öffentlichkeitsarbeit.

www.hessen-agentur.de

News

Diese Seite teilen:

BMVI mit neuem Förderkonzept für Wasserstoffregionen



© NOW GmbH Bild: © NOW GmbH

Berlin, 6.12.2018 – Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat im Rahmen der Vollversammlung zum Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP 2) einen neuen Förderansatz vorgestellt, der Mobilität mit Wasserstoff gezielt in den Regionen unterstützt. Koordiniert wird er durch die NOW GmbH.

Steffen Bilger: „In den ausgewählten Regionen soll die mögliche Integration des Energieträgers Wasserstoff demonstriert werden. Jede Region in Deutschland kann Wasserstoffregion werden – unabhängig von Vorerfahrungen. Unser mehrstufiges Angebot berücksichtigt die spezifischen Bedarfe, Ressourcen und Potenziale vor Ort. So reicht die Förderung von der Unterstützung bei der Sensibilisierung für das Thema bzw. der initialen Organisation der Akteurslandschaft über die Erstellung von integrierten Konzepten und tiefergehenden Analysen bis zur Beschaffung von Anwendungen, um die entstandenen Konzepte umzusetzen.“

Die Regionenförderung

HyStarter: Mindestens sechs Regionen in Deutschland können als HyStarter kommunale bzw. regionale Konzepte zur Integration der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie auf der Basis erneuerbarer Energien entwickeln: insbesondere im Verkehrsbereich, aber auch bei Wärme, Strom und Speicher (Sektorenkopplung) in der Region. Die Akteure vor Ort werden dabei organisatorisch und technisch beraten und erhalten Unterstützung bei der Erstellung erster Konzeptideen.

HyExperts: Regionen, die bereits Potenziale identifiziert oder erste Erfahrungen mit Wasserstoff und Brennstoffzelle gesammelt, Projektpartner gefunden und Projektideen formuliert haben, können sich als HyExperts um die Förderung bewerben. Eine Jury bewertet die eingereichten Konzepte und kürt die Gewinner. Für HyExperts steht ein Preisgeld von insgesamt einer Millionen Euro zur Verfügung, das der Weiterentwicklung der Konzepte bis zur Umsetzung dient.

HyPerformer: Potenzielle HyPerformer können sich im Rahmen eines weiteren Wettbewerbs um Fördermittel zur Umsetzung bereits bestehender Konzepte bewerben. Eine Jury ermittelt aus allen Einsendungen den oder die Gewinner. Die Höhe des Preisgelds für die HyPerformer beträgt insgesamt 20 Millionen Euro, die in Form von Investitionszuschüssen bei Anschaffungen zur Verfügung gestellt werden.

Die Interessensbekundung als HyStarter ist ab sofort möglich, für HyExperts und HyPerformer startet diese Phase im Frühjahr 2019. Mehr Informationen zur Förderung und zum Verfahren hier.

Quelle: NOW GmbH

 




www.hessen-agentur.de

Ansprechpartner

Dr. Karsten McGovern

Abteilungsleiter
Hessische Landesenergieagentur
+49 611 95017-8627
karsten.mcgovern@hessen-agentur.de

www.hessen-agentur.de

Publikationen

Broschüre zurück Broschüre vor

PDF-Dokument MB
Erscheinungsdatum: