Sie befinden sich hier:
www.hessen-agentur.de

News

Diese Seite teilen:

Corona-Konjunkturpaket fördert E-Autos und Ladesäulen-Ausbau



Illustration: © Petair / fotolia.com Bild: Illustration: © Petair / fotolia.com

Das 120 Milliarden Euro umfassende Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung enthält auch eine Verdopplung der Förderung für E-Autos und Hybridfahrzeuge: Befristet bis Ende 2021 steigt die staatliche Umweltprämie für Fahrzeuge mit einem Nettolistenpreis von bis zu 40.000 Euro auf 6.000 Euro. Zusätzlich will die Bundesregierung den Ausbau der Ladenetzinfrastruktur mit 2,5 Milliarden Euro fördern.

"Diese hohe Förderung für E-Autos führt zu weniger CO2-Ausstoß", freut sich Dr. Karsten McGovern, Geschäftsführer der LandesEnergieAgentur Hessen (LEA): "setzt aber Kommunen, Betriebe, Vermieter und Verkehrsplaner unter Druck. Sie müssen sich auf mehr E-Autos einstellen und sich darum kümmern, wie Mitarbeiter, Mieter und Bürger ihre neuen E-Autos im nahen Umfeld betanken können."

 

Online-Seminar-Reihe "Elektromobilität"

Doch wie schaffen sie diese Infrastruktur und wie profitieren sie von der Verkehrswende? Das zeigt eine neue Online-Seminar-Reihe zur Elektromobilität in Hessen und geht dabei auch auf rechtliche, planerische und praktische Details ein.  Veranstalter ist die Initiative "Strom bewegt", ein Projekt der LEA. Los geht es bereits am 17. Juni.

"Die Online-Seminare wurden zielgruppenspezifisch aufgebaut: Ein Grundlagenkurs für Einsteiger, Spezial-Seminare für Kommunen, die Immobilienwirtschaft, Betriebe, Fuhrparkleiter und Verantwortliche im ländlichen Raum", so Ulrich Erven, Leiter der Geschäftsstelle Elektromobilität bei der Landesenergieagentur Hessen (www.strom-bewegt.de). "Wir haben die Online-Seminar-Rreihe schon vor dem Corona-Konjunkturprogramm konzipiert. Die hohe Förderung und die rasche Umsetzung sorgt nun für eine ganz neue Relevanz des Themas. Die Förderprogramme sind ein wichtiger Baustein der Verkehrswende und unsere Seminare für alle Verantwortlichen in Hessen ein erster Schritt in die Elektromobilität", sagt Ulrich Erven.  Alle Online-Seminare sind nach Anmeldung kostenlos und dauern 90 Minuten.

Die Termine:

  • 17.06.2020, 14:00-15:30 Uhr: Grundlagen der Elektromobilität
  • 24.06.2020, 14:00-15:30 Uhr: Elektromobilität in Unternehmen
  • 25.06.2020, 15:00-16:30 Uhr: Elektromobilität im kommunalen Fuhrpark
  • 02.07.2020, 15:00-16:30 Uhr: Elektromobilität im ländlichen Raum
  • 09. und 15.07.2020, 15:00-16:30 Uhr: Aufbau von Ladeinfrastruktur in Kommunen und Landkreisen
  • 16.07.2020, 15:00-16:30 Uhr: Elektromobilität für die Immobilienwirtschaft

 

*******************************************************

Die LandesEnergieAgentur Hessen GmbH (LEA) in Wiesbaden ist eine hundertprozentige Tochter des Landes Hessen. Seit 2017 übernimmt die LEA im Auftrag der Hessischen Landesregierung zentrale Aufgaben bei der Umsetzung der Energiewende und des Klimaschutzes. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten richtet sich an hessische Kommunen, die Unterstützung bei Strategien und Maßnahmen zum Klimaschutz und zum Ausbau erneuerbarer Energien erhalten können.

Die LEA versteht sich auch als Informationsplattform und bündelt dazu hessenweit Expertenwissen für Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen und Organisationen in Hessen. www.lea-hessen.de

 

Informationen der LandesEnergieAgentur Hessen (LEA) GmbH im Social Web:

www.facebook.com/LandesEnergieAgentur

www.instagram.com/fragdielea

www.twitter.com/FragdieLEA

 

Kontakt:

 

LandesEnergieAgentur Hessen GmbH

Mainzer Str. 118

65189 Wiesbaden

 

Ulrich Erven

Leiter der Geschäftsstelle "Strom bewegt" – Elektromobilität in Hessen

Tel.: +49 611 95017-8612

Mail: ulrich.erven@lea-hessen.de

 

Michael John

Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 611 95017-8632

Mail: michael.john@lea-hessen.de