Sie befinden sich hier:
www.hessen-agentur.de

News

Diese Seite teilen:

Gute Ideen zur Plastikvermeidung gesucht - Ideenwettbewerb des Hessischen Umweltministeriums verlängert



Ideenwettbewerb für hessische Vereine bis zum 31. März verlängert

Wie kann ich mein Vereinsfest plastikfrei organisieren, wie sensibilisiere ich andere für
das Thema Plastikvermeidung, welchen Beitrag kann mein Verein zur Plastikvermeidung
leisten oder was mache ich, damit die Umgebung meines Vereins frei von Plastikmüll
bleibt? Mit guten Ideen zu diesen oder anderen Fragen zur Plastikvermeidung können
sich Vereine noch bis zum 31. März 2020 beim Hessischen Umweltministerium bewerben.

„Das steigende Aufkommen von Plastikmüll ist eines der größten Umweltprobleme
unserer Zeit – deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen engagieren und
Plastikvermeidung in ihrem Alltag umsetzen“, so Umweltministerin Priska Hinz. Die
Ministerin hatte im November 2019 die hessische Plastikvermeidungsstrategie vorgestellt
und in diesem Zuge den Ideenwettbewerb zur Plastikvermeidung gestartet.

Alle Vereine mit Sitz in Hessen sind zum Mitmachen aufgerufen und können ihre
konkreten Ideen zur Plastikvermeidung beim Hessischen Umweltministerium einreichen.
Gefragt sind Projekte oder Aktionen in den Bereichen weniger Plastikverbrauch in
Hessen, weniger Plastikmüll in der Umwelt, weniger Mikroplastik und mehr
Wiederverwendung und Recycling.

Auch Fördervereine von Kitas oder Schulen können sich am Wettbewerb beteiligen. Die
Projektidee muss auf einer DIN A4-Seite konkret beschrieben, ein Ansprechpartner
benannt und die Projektskizze bis zum 31.03.2020 an pressestelle@umwelt.hessen.de
gesendet werden.

Die Maßnahme, die prämiert werden soll, muss realisierbar, aber noch nicht begonnen
worden sein. Die Umsetzung muss vom Verein auch angestrebt werden. Das Hessische
Umweltministerium wählt die Gewinnerprojekte aus. Sie bekommen 500 Euro für die
Realisierung ihrer Idee.

Quelle: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Frau Ira Spriestersbach

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
+49 611 815 1020
+49 611 815 1943
pressestelle@umwelt.hessen.de