Sie befinden sich hier:
www.hessen-agentur.de

News

Diese Seite teilen:

Datenreport 2019 - Hessische Kreativbranche mit Rekordumsatz



Foto: Hessen Agentur Bild: Foto: Hessen Agentur

Der neue Datenreport der hessischen Kultur- und Kreativwirtschaft dokumentiert der Branche eine äußerst dynamische Entwicklung und belegt die hohe Relevanz der Branche für die gesamte Wirtschaft. "Hessen ist nicht nur gefühlt ein gutes Pflaster für Kreative", erklärte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. "Die Branche wächst seit Jahren, das zeigen die Fakten und Zahlen des aktuellen Datenreports. Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist zukunftsfähiger Wirtschaftsbereich und weicher Standortfaktor zugleich, um den sich die hessische Landesregierung deshalb besonders kümmert."

 

Der Umsatz der Branche ist 2017 nochmals kräftig um 400 Millionen Euro bzw. 2,9 Prozent auf 14,2 Milliarden Euro gestiegen – ein neuer Umsatzrekord für die hessische Kreativbranche. Diese Entwicklung ist umso erfreulicher, da der Umsatz bereits im Jahr 2015 mit 5,4 Prozent einen deutlichen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr erzielte und 2016 sprunghaft um mehr als 1,7 Milliarden Euro bzw. 13,9 Prozent angestiegen war. Im langfristigen Vergleich liegt der Branchenumsatz durch das Wachstum in den Jahren 2015-2017 um 18,3 Prozent höher als 2010.

 

Insbesondere die Software- und Games-Industrie sorgt für das erfreuliche Wachstum: Wie in den vergangenen Jahren hat sie auch 2017 ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahr um mehr als 350 Millionen Euro auf über 4,2 Milliarden Euro ausgebaut und ist wieder „Nr. 1“ vor dem Werbemarkt mit rund 4,1 Milliarden Euro.

 

In der hessischen Kultur- und Kreativbranche waren zudem im Jahr 2017 knapp 20.500 Unternehmen tätig. Auch die Zahl der Erwerbstätigen ist beeindruckend: Im Jahr 2018 waren mindestens 126.900 Menschen in der Kultur- und Kreativbranche tätig, darunter rund 76.600 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, 17.900 geringfügig Beschäftigte, etwa 20.500 Unternehmensinhaber sowie knapp 11.900 freiberufliche Künstler und Publizisten. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist gegenüber dem Vorjahr um 4,4 Prozent gestiegen.

 

Der Datenreport wird jährlich von der Geschäftsstelle Kreativwirtschaft Hessen bei der HA Hessen Agentur GmbH im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums erstellt. Ausführliche Daten zur hessischen Kreativwirtschaft sind dem Datenreport 2019 zu entnehmen.

 

Der Bericht ist abrufbar unter kreativwirtschaft-hessen.de