Sie befinden sich hier:
www.hessen-agentur.de

News

Diese Seite teilen:

Wasserstoff in der Logistik für einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Warentransport [HA Hessen Agentur]



Bild:

In der neuen Broschüre "Wasserstoff in der Logistik für einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Warentransport" stellen die Hessische LandesEnergieAgentur (LEA) – beauftragt vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen – und die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V. (H2BZ-Initiative Hessen) die Herausforderungen dar, die sich für die Logistikwirtschaft aus dem Klimawandel ergeben. Die Broschüre liefert Daten und Fakten zur Logistik in Hessen und zeigt auf, über welches Potenzial die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie verfügt, um auch im Bereich des Güterverkehrs den CO2-Ausstoß zu minimieren und so die Dekarbonisierung des Mobilitätssektors insgesamt voranzutreiben.

Das Land Hessen und die hessische Wirtschaft profitierten von der zentralen Lage in Deutschland und Europa sowie von den zentralen Warenumschlagspunkten im Rhein-Main-Gebiet, wie z. B. dem Frankfurter Flughafen. "Mit der zentralen Lage ist aber auch verbunden, dass der Transport von Waren und die dabei benötigte Logistik zukunftsfähig und nachhaltig – also auch langfristig klimaneutral – organisiert werden. Dazu sind innovative Lösungen nötig, da die fossilen Energieträger und die damit einhergehenden Logistiklösungen abgelöst werden müssen und zugleich die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes erhalten bleiben muss", erläutert Dr. Karsten McGovern (Leiter Hessische LandesEnergieAgentur LEA). "Die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie ermöglicht insbesondere für Flotten im Schwerlastbereich diese Herausforderungen gezielt anzugehen – ob Schiene, Schifffahrt, Lkw oder beim Transport auf der letzten Meile."

Dem Thema "grüne" Logistik widmet sich auch das diesjährige Brennstoffzellenforum Hessen 2019, zu dem die Hessische LandesEnergieAgentur sowie die H2BZ-Initiative Hessen am 24. Oktober nach Stockstadt am Rhein ins Coreum einladen.  Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Einsatz von Brennstoffzellen in den Segmenten Busse, Lkw und Kommunalfahrzeuge: "Schwere Nutz- und Transportfahrzeuge mit Brennstoffzelle" lautet daher der Veranstaltungstitel.

Das BZ-Forum 2019 wird von zwei Partnern begleitet: der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt und der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW). Staatssekretär Jens Deutschendorf vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und Dr. Heinrich Lienkamp (Vorstandsvorsitzender der H2BZ-Initiative Hessen) werden die beiden Begrüßungsvorträge halten.

Neben lokalen Zero-Emission-Verkehrsstrategien wird die Veranstaltung die internationalen Entwicklungen in der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie im Bereich der schweren Nutzfahrzeuge darstellen. Der Einfluss des Verkehrssektors auf den Klimawandel ist bekannt, daher sollten alle beteiligten Akteure diese Herausforderung annehmen und gemeinsam Lösungen erarbeiten. Die Veranstalter lenken den Blick insbesondere auf Flottenverbände und deren Möglichkeit zur CO2-Reduktion. Neben der Umrüstung bestehender Lkw auf Brennstoffzellen werden u. a. der Einsatz von Brennstoffzellenantrieben bei kommunalen Nutzfahrzeugen und Wasserstoff-basierte Lösungen für den Schienenverkehr vorgestellt und diskutiert. Ebenso werden verschiedene hessische Projekte für den Auf- und Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur in diesem Jahr auf dem Brennstoffzellenforum präsentiert.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung gibt es HIER.

Die Broschüre „Wasserstoff in der Logistik für einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Warentransport“ kann ab sofort von der Website der H2BZ-Initiative Hessen digital und postalisch unter www.h2bz-hessen.de bezogen werden.

 

*******************************************************

Die HA Hessen Agentur GmbH ist die Dienstleistungsgesellschaft des Landes. Sie setzt Projekte, Kampagnen und Förderaktivitäten um und fungiert zudem als Berater und „Think Tank“. Ihr Kernziel ist die bestmögliche Unterstützung des Landes Hessen und anderer öffentlicher Institutionen bei der Erreichung ihrer Ziele im Rahmen der hessischen Wirtschaftsförderung. Weitere Informationen finden Sie unter www.hessen-agentur.de

Die Hessische LandesEnergieAgentur (LEA), eine Abteilung der HA Hessen Agentur GmbH, übernimmt im Auftrag der Hessischen Landesregierung zentrale Aufgaben bei der Umsetzung der Energiewende und des Klimaschutzes. LEA unterstützt aktiv im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen auch die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e. V. www.lea-hessen.de

Die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V. (kurz: H2BZ-Initiative Hessen) ist das Kompetenznetzwerk in Hessen im Bereich Wasserstoff und Brennstoffzellen und setzt sich für die Entwicklung und Anwendung der Technologie ein. Das Netzwerk umfasst eine Vielzahl hessischer Unternehmen und Hochschulen, die hervorragende Kompetenzen auf dem Gebiet der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie besitzen. Die Geschäftsstelle der H2BZ-Initiative Hessen ist bei der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA) angesiedelt. www.h2bz-hessen.de

 

Informationen der HA Hessen Agentur GmbH im Social Web:

www.twitter.com/Hessen_Agentur

www.instagram.com/hessenagentur

www.facebook.com/hessenagentur

http://kurzelinks.de/hessenagenturyoutube 

 

Kontakt:

HA Hessen Agentur GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden

Thorsten Schulte
Leiter der Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 611 95017-8114
Mail:
presse@hessen-agentur.de

Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V.
Tel: +49 611 95017 8959
Mail:
info@H2BZ-Hessen.de