Sie befinden sich hier:
www.hessen-agentur.de

News

Diese Seite teilen:

Gute Aussichten für Mieterstrommodelle in Hessen



Bild:

Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) entschied nach einem positiven Rückblick auf das erste Halbjahr 2019 der hessischen Mieterstromkampagne, diese bis Ende 2020 weiter zu unterstützen. Im Auftrag des HMWEVW führt die Hessische LandesEnergieAgentur (LEA) die Kampagne in die zweite Runde.

Eine sehr gut besuchte Fachtagung "Mieterstrom in der Praxis" bildet den Abschluss der gemeinsamen Aktivitäten mit engagierten Stakeholdern und ist zugleich Auftakt zur Fortführung der hessischen Mieterstromkampagne. Vertreter aus der Wohnungs- und Energiewirtschaft nutzten die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, diskutierten die Chancen und analysierten die bisherigen Rahmenbedingungen.

Unter dem Mieterstrommodell versteht man dezentral erzeugte und genutzte Energie aus Photovoltaikanlagen (PV) auf dem Dach oder Blockheizkraftwerken (BHKW) im Keller beziehungsweise benachbartem Gebäude. Da alle Beteiligten in einem Mieterstrommodell gemeinsam agieren und das Modell gefördert wird, kann der Strompreis für Mieter günstig und langfristig stabil gestaltet werden.

Dr. Karsten McGovern (Leiter der Hessischen LandesEnergieAgentur) erläutert den Stand der Gesetzgebung: "Die Basis für dieses Modell ist das bereits 2017 in Kraft getretene Mieterstromgesetz. Das primäre Ziel dieses Gesetzes ist es, Mieter an der Energiewende zu beteiligen. Die erwartete Anzahl an umgesetzten Projekten wurde bundesweit bisher nicht erreicht. Daher werden nun die Rahmenbedingungen optimiert und so der Zugang zu Mieterstrommodellen vereinfacht."

Auf der Bundesebene evaluiert derzeit das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) die Mieterstromregelung und wird einen Mieterstrombericht im Herbst am 30. September 2019 dem Deutschen Bundestag vorlegen. Diesen Termin soll Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier kürzlich in einem Schreiben an die Koalitionsfraktionen bestätigt haben.

Die vom Bundestag bereits im Dezember 2018 verabschiedete und nun am 28. Juni 2019 vom Bundesrat bestätigte Änderung des Gesetzes zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus beinhaltet auch Verbesserungen für Genossenschaften. Diese sahen bisher aufgrund der steuerlichen Situation Mieterstrommodelle als nachteilig an. Der Paragraf 5 Absatz 1 Nummer 10 des Körperschaftsteuergesetzes (KStG) wurde daraufhin erweitert. Der Freibetrag für "sonstige Einnahmen" für Genossenschaften ist nun von 10 auf 20 Prozent erhöht worden. Diese Regelung gilt, wenn die zusätzlichen Einnahmen aus Mieterstromprojekten stammen.

Dr. McGovern begrüßt daher die Entscheidung des HMWEVW, die hessische Mieterstromkampagne weiter bis Ende 2020 zu unterstützen: "Dies ist ein wichtiges Zeichen. Die Bedeutung des Mieterstroms für die Energiewende muss deutlicher erkannt und kommuniziert werden. Daher laden wir die Interessensgruppen ein, sich an uns zu wenden. Die LEA berät Wohnungsunternehmen und Energieversorger vor und während der Umsetzung von Mieterstrommodellen in Hessen."

Die Mieterstrom-Broschüre zeigt viele Praxisbeispiele und soll motivieren, eigene Projekte zu initiieren. Die Informationsbroschüre kann auf der Website der Hessischen LandesEnergieAgentur abgerufen werden. Die LEA versteht sich als eine erste Beratungsstelle für Interessierte aus der Wohnungs- und Energiewirtschaft. Sie fördert die Vernetzung der Stakeholder. Das Tutorial "Lohnt sich Ihr Mieterstrom-Projekt?" ist ebenfalls über das Internet buchbar und wendet sich an die Fachleute der Branchen.

Das Angebot der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA) "Mieterstrom" wird von der Europäischen Union aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Broschüre "Mieterstrom-Modelle in Hessen"

Tutorial "Lohnt sich Ihr Mieterstrom-Projekt?"

 

*******************************************************

Die HA Hessen Agentur GmbH ist die Dienstleistungsgesellschaft des Landes. Sie setzt Projekte, Kampagnen und Förderaktivitäten um und fungiert zudem als Berater und „Think Tank“. Ihr Kernziel ist die bestmögliche Unterstützung des Landes Hessen und anderer öffentlicher Institutionen bei der Erreichung ihrer Ziele im Rahmen der hessischen Wirtschaftsförderung. Weitere Informationen finden Sie unter www.hessen-agentur.de

Die LEA übernimmt im Auftrag der Hessischen Landesregierung zentrale Aufgaben bei der Umsetzung der Energiewende und des Klimaschutzes. www.landesenergieagentur-hessen.de

Mieterstrom | Energiewende in Hessen

 

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen zur Hessischen Mieterstromkampagne?

HA Hessen Agentur GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden

Hessische LandesEnergieAgentur (LEA)
Projektmanagement Energiekonzepte und Contracting | Mieterstrom
Alexander Becker
Tel.: +49 611 95017 8942
Mail:
alexander.becker@hessen-agentur.de

 

Informationen der HA Hessen Agentur GmbH im Social Web:

www.twitter.com/Hessen_Agentur

www.instagram.com/hessenagentur

www.facebook.com/hessenagentur

http://kurzelinks.de/hessenagenturyoutube 

 

Kontakt:

HA Hessen Agentur GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden

Thorsten Schulte
Leiter der Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 611 95017 8114
Mail:
presse@hessen-agentur.de




Veranstaltungskalender

Passivhaus-Ausstellung - Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg

Die Effizienz im Energiebereich wird künftig zu ...

FCH JU Stakeholder Forum & Programme Review Days

The events will take place on 19-21 November 2019 ...

Zukunftsforum Energiewende 2019

Unter dem Motto „Den Wandel aktiv gestalten“ geht ...

Mobilitätswende für den Klimaschutz: Batterie oder Brennstoffzelle – oder doch Diesel?

Auf fossile Kraftstoffe verzichten und ...