Sie befinden sich hier:
www.hessen-agentur.de

News

Diese Seite teilen:

Neue Ausgabe des Hessischen Konjunkturspiegels erschienen



Bild:

Der Blick auf den hessischen Arbeitsmarkt macht nach wie vor Freude: Die Zahl der Arbeitslosen befindet sich auf dem niedrigsten Stand seit 1992, die Arbeitslosenquote war letztmalig im Jahr 1981 so niedrig wie zurzeit und die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung liegt bei über 2,6 Mio. Personen.

 

Die Senkung der Konjunkturprognosen für Deutschland – z.B. kürzlich durch den Sachverständigenrat – verdeutlicht allerdings, dass die Dynamik nachlässt. Hierbei ist vor allem das Verarbeitende Gewerbe zu nennen, während etwa der Bau weiterhin rund läuft. Dies geht aus dem neuen Hessischen Konjunkturspiegel hervor, den die Hessen Agentur im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums erstellt.

 

So wirken z.B. die Unsicherheiten, die von der US-amerikanischen Handelspolitik und dem fortwährenden Hin und Her um den Brexit ausgehen, sicherlich nicht konjunkturstimulierend. Insgesamt gesehen präsentierte sich der hessische Außenhandel im Jahr 2018 aber recht robust, wie in einem Schwerpunktbeitrag des Konjunkturspiegels erläutert wird. Ein weiteres Schwerpunktthema befasst sich mit den Pendlerverflechtungen Hessens – Hessen bietet per Saldo mehr Arbeitskräften aus anderen Bundesländern Arbeit als umgekehrt.

 

Der Hessische Konjunkturspiegel steht Ihnen hier als Download zur Verfügung.