www.hessen-agentur.de

Kommunal- und Regionalentwicklung


  • Bad Karlshafen, eines von 32 hessischen Heilbädern und Kurorten, mit deren Entwicklungsperspektiven sich die HA befasstBad Karlshafen, eines von 32 hessischen Heilbädern und Kurorten, mit deren Entwicklungsperspektiven sich die HA befasst
1 2 3 4

Wirtschaftliche, demografische und gesellschaftliche Veränderungen führen zu einem verstärkten Wettbewerb der Regionen und Kommunen um Unternehmen und Arbeitskräfte. Globale Trends wirken sich auch auf die Kommunalentwicklung aus, auf die entsprechenden wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen im Wettbewerb der Städte miteinander und der Stadtregionen. Nur im ausgewogenen Zusammenspiel von Akteuren, Aufgaben, Qualitäten und Angeboten können die hessischen Regionen und Kommunen ihre Kompetenzen für die Zukunft weiterentwickeln.


Regionale und kommunale Entwicklungskonzepte

Kommunen und Regionen müssen vor dem Hintergrund des wirtschaftlichen und demografischen Strukturwandels regional angepasste Strategien entwickeln, damit Wirtschaftsstandorte im Wettbewerb um Unternehmen, Investitionen und Fachkräfte erfolgreich sind. Bestandteile einer solchen Entwicklungsstrategie können Innovation, Branchencluster, Unternehmensnetzwerke, Qualifizierung, Existenzgründungs- und Mittelstandsförderung, Regionalimage und Regionalmarketing sowie Kooperation mit Nachbarregionen sein. Das Gewicht der einzelnen Elemente muss sich aus spezifischen Stärken und Qualitäten der Region ergeben.

 

Entwicklung des ländlichen Raums

Der ländliche Raum ist durch Bevölkerungsrückgang und Überalterung gekennzeichnet. Die Sicherung der Infrastruktur stellt sich im ländlichen Raum als eine der notwendigsten Aufgaben heraus. Hierzu sind erweiterte und ergänzende Strategien für die Bereiche Dorferneuerung, Mobilität und Anpassung der Infrastruktur (Dienstleistung, Gemeinwesenbedarf, Ver- und Entsorgung, Einzelhandel) zu entwickeln. Im Auftrag des Landes beraten und begleiten wir Kommunen und erarbeiten hierzu Studien und Handlungsempfehlungen.

Im Rahmen der Servicestelle Vitale Orte 2030 bündeln wir Informationen zu Projekten, die die Folgen des demografischen Wandels auf dem Land gestalten, und unterstützen den persönlichen Erfahrungsaustausch. Wir veranstalten „Praxisforen“, in denen die Projekte vorgestellt und von den Erfahrungen vor Ort berichtet wird. www.vitale-orte.hessen-nachhaltig.de

www.hessen-agentur.de
Diese Seite teilen:

Neue Ausgabe "HA aktuell" erschienen



Heinz Lang Park Stadtallendorf Bild: Heinz Lang Park Stadtallendorf

Die "HA aktuell – Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung" informiert Sie über unsere aktuellen Projekte. In der neuen Ausgabe finden Sie Beiträge zu folgenden Themen:

 

  • Hessen und der Brexit: Zweijährige Verhandlungsfrist bald abgelaufen
  • Wirtschaftsbeziehungen zu Österreich – Attraktiver Auslandsmarkt für hessische Kreativbranche
  • Netzwerkforum Kreativwirtschaft Mittelhessen
  • Hessischer Mittelstandsbericht 2018
  • Wieder mehr Auszubildende in hessischen Betrieben
  • Staatsministerin Priska Hinz gibt Startschuss für neue Bauprojekte in hessischen Städten und Gemeinden
  • Stadtumbau in Hessen und im Bund – Erfahrungsaustausch in Hanau
  • Kulturatlas Hessen: Überblick über die stattliche Kulturförderung des Landes und die Schwerpunkte der hessischen Kulturpolitik
  • Zweite erfolgreiche Bauland- und Infrastrukturkonferenz in Gießen
  • Gut vernetzt – Chancen der Digitalisierung für ländliche Räume: Praxisforum der Servicestelle Vitale Orte 2030
  • Hessischer Demografiepreis 2018
  • Soziale Stadt in Hessen: „Leuchtturmprojekte vor Ort“ in Stadtallendorf
  • „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“ – Jetzt bewerben! Unter dem Motto „Worauf es ankommt. Unsere Mischung macht´s!“

 

 

Folke Mühlhölzer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hessen Agentur, betont im Vorwort der "HA aktuell": "Der Brexit hat für Hessen als international ausgerichteter Standort eine große Bedeutung. Unsere zweite Brexit-Studie „Hessen und der Brexit – ein Jahr nach dem Austrittsantrag“ beleuchtet die Herausforderungen und Chancen des UK-Austritts aus der EU, ihre Ergebnisse wurden auf mehreren Veranstaltungen in Hessen sowie auch in Brüssel intensiv diskutiert. Dahingegen gestalten sich die Aussichten der Wirtschaftsbeziehungen Hessens zum EU-Land Österreich positiv, wie eine neue Studie unserer Länderreihe anlässlich einer Delegation nach Wien zeigt. Große Potenziale entfalten sich hier im Austausch der Kreativunternehmen wie heuer auf der Vienna Fashion Week, angestoßen von der Geschäftsstelle Kreativwirtschaft bei der Hessen Agentur."

 

 

Die aktuelle Ausgabe der "HA aktuell" steht für Sie HIER zum Download bereit.




www.hessen-agentur.de

Publikationen

Broschüre zurück Broschüre vor

PDF-Dokument MB
Erscheinungsdatum:
www.hessen-agentur.de

Servicestelle Vitale Orte 2030

Bild
© Dr Ludwig Kreitner
zur Recherche
www.hessen-agentur.de

Studien - Kommunal- und Regionalentwicklung